Schließen

International Business Administration in Mittweida gesucht?

Vollzeit International Business Administration in Mittweida - Dein Studienführer

Du willst International Business Administration als Vollzeit in Mittweida absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Mittweida recherchiert, an denen du International Business Administration als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für International Business Administration als Vollzeit in Mittweida findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wie die Bezeichnung es schon verrät, ist ein Vollzeit-Studium das Lernmodell, das die meiste Präsenzzeit fordert: Du bist für die Lehrveranstaltungen an der Hochschule und legst einen Großteil der Prüfungen auch dort ab. Meistens entscheiden sich Studierende für dieses Modell, wenn sie sich direkt nach dem Abitur für ein Studium entscheiden und noch nicht beruflich oder familiär eingebunden sind. Der klare Vorteil an dieser Variante: Du lernst zusammen mit deinen Komiliton*innen und kannst Freundschaften für’s Leben finden!

Da dir im Bereich Internationales Management nicht nur Einblicke in  fachliche Inhalte vermittelt werden, sondern du darüber hinaus auch interkulturelle Kenntnisse, Fremdsprachen, Führungskompetenzen und Soft Skills erhälst, ist ein Vollzeit-Studium in diesem Feld nicht die schlechteste Alternative. Häufig fällt das Lernen in der Gruppe leichter und du hast den Kontakt zu Mitstudierenden, der auch für die berufliche Zukunft nicht verkehrt ist!


International Business Administration

Der Bachelorstudiengang International Business kombiniert wirtschaftswissenschaftliches Fachwissen mit der Ausrichtung auf die internationale Anwendbarkeit. Die Studieninhalte können je nach Hochschule leicht variieren, aber generell können sich Studierende auf Themen wie Human Resources, Marketing, Financial Management, Wirtschaftsrecht, Controlling und Sprachkurse einstellen.

Diese Inhalte erwarten dich im International Business Administration Studium

Der Schwerpunkt im Masterstudium liegt auf dem Ausbau der Kenntnisse im Management-Bereich. Manche Hochschulen legen den Fokus im Bachelor-Studium auf praxisnahe Inhalte und konzentrieren sich im Master-Studium dagegen eher auf die theoretischen Grundlagen und das Vertiefen von betriebswirtschaftlichen und schwerpunktmäßigen Kenntnissen.

Das International Business Administration Studium: Voraussetzungen und Karriereaussichten

In der Regel wird für den Studiengang International Business das Abitur, Fachabitur oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung vorausgesetzt. In vielen Fällen gilt sogar ein Numerus Clausus, welcher zwischen 1,3 und 2,8 liegen kann. Viele Hochschulen haben zudem ein internes Bewerbungsverfahren und Zulassungsvoraussetzungen, die vor Studienbeginn erfüllt werden müssen (z. B. Nachweis bestimmter Sprachkenntnisse, Praktika etc.). Persönliche Voraussetzungen sind ein hohes Interesse für Wirtschaft, Finanzen, Zahlen und Fremdsprachen.

Grundsätzlich bereitet das International Business Studium auf Management- und Führungsaufgaben in global agierenden Unternehmen vor. An möglichen Berufen sind Personalmanager, Global Supply Chain Manager, Projektmanager und Manager für internationales Marketing nur als Bruchteil zu nennen. Als Einstiegsgehalt sind 50.000 Euro im Jahr möglich, was aber je nach Größe des Unternehmens und der genauen Position variieren kann.

Erfahre mehr über Studienverlauf und Inhalte in unserem ausführlichen Artikel zum International Business Administration Studium. Plus: Finde passenden Hochschulen in unserer Hochschulliste für das International Business Administration Studium!


Weitere Informationen zum International Business Administration Studium
International Business Administration in Mittweida

International Business Administration in Mittweida

Mittweida

Die wechselvolle Geschichte von Mittweida spiegelt sich noch heute in vielen Gebäuden wieder. Zu den Sehenswürdigkeiten der über 800 Jahre alten Stadt in Mittelsachsen gehören zum Beispiel das Museum „Alte Pfarrhäuser“ oder das „Rochsche Haus“. Mittwalda hat prächtige Bürgerhäuser, verwinkelte Gassen, gemütliche Gaststätten und gepflegte Grünanlagen. An die industrielle Vergangenheit der Textil- und Metallindustriestadt erinnert eine ehemalige Baumwollspinnerei auf der anderen Seite des Flusses Zschopau. Bei den Veranstaltungen zählen unter anderem das Klassik-Open-Air, das traditionelle Altstadtfest oder das Inselteichfest ebenso wie das internationale Handballturnier oder die Stundenläufe mit Musik zu den jährlichen Höhepunkten.

Studieren in Mittweida

An der Hochschule Mittweida – University of Applied Sciences sind rund 6.300 Studenten eingeschrieben. An der Fachhochschule gibt es die fünf Fakultäten Ingenieurwissenschaften, Angewandte Computer und Biowissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Soziale Arbeit und Medien. Zu den Zentralen Einrichtungen der Hochschule gehören die Hochschulbibliothek, das Netz- und Kommunikationszentrum, das Hochschularchiv, das Institut für Technologie und Wissenstransfer, das Laserinstitut der Hochschule Mittweida und das Studienkolleg. Im Rahmen des allgemeinen Hochschulsports reichen die Angebote von dem Erlernen ausgewählter Sportarbeiten, über Spieletreffs und dem präventiven Gesundheitssport bis zum wettkampforientierten Training. Beruf bzw. Studium und Familie sind an der Hochschule gut vereinbar. Dafür wurde die Hochschule 2009 mit dem Zertifikat „Familiengerechte Hochschule“ ausgezeichnet.

Alle Hochschulen in Mittweida

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden