Master International Economics

Du strebst eine Karriere in der Wirtschaft an? Du denkst international und interessierst dich für komplexe Wirtschaftsbeziehungen zwischen Staaten? Dann ist der Master International Economics wie gemacht für dich. Hier erfährst du alles über Studieninhalte, Voraussetzungen, Karrieremöglichkeiten und Kosten. Außerdem findest du passende Hochschulen, um deine Karriere in der Wirtschaft zu starten!

Master International Economics - kurz erklärt

Du fragst dich, was den Master International Economics ausmacht? Grob gesprochen beschäftigst du dich mit den globalen Herausforderungen, denen Unternehmen und Organisationen im Zuge der Internationalisierung gegenüberstehen. Du lernst, Strategien zu entwickeln, durch die Wettbewerbsvorteile im globalen Kontext entstehen und wirst zur Expertin/zum Experten in der interkulturellen Kommunikation ausgebildet. Als Absolvent bist du auf dem Arbeitsmarkt gefragt, denn der International Economics Master versorgt dich mit dem Know-how, das bei Unternehmen und Organisationen in der internationalen Wirtschaft gebraucht wird.

Übrigens: Inhaltliche Verwandte des Masters International Economics sind der Master International Management und der Master International Business. Die Masterstudiengänge unterscheiden sich hinsichtlich ihres Wirtschafts-, Management- oder BWL-Schwerpunkts, gemein ist ihnen ihre internationale Ausrichtung. Um herauszufinden, welcher Master deinen Interessen am besten entspricht, lohnt es sich, einen detaillierten Blick auf die Modulpläne zu werfen.

Hochschultipp

Sponsored
IUBH Campus Studies Logo

Du möchtest als Manager international durchstarten? Dann finde das passende Masterstudium an der IUBH Campus Studies und erwerbe das nötige Know-how direkt auf Englisch. Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Master International Economics: Passende Hochschulen finden

101 Hochschulen, die einen Master International Economics anbieten

Alle Ergebnisse

Master International Economics: Das musst du wissen!

Warum ist der Master International Economics sinnvoll?

Symbole für die Arbeit im International Management.Einen Master an den Bachelor anzuhängen lohnt sich, weil…

  • du durch die tiefe inhaltliche Auseinandersetzung zur Fachfrau/zum Fachmann auf deinem Gebiet wirst,
  • du dich nicht nur fachlich weiterentwickelst, sondern auch persönlich an Kompetenzen gewinnst,
  • und du im Durchschnitt ein um 12% höheres Einstiegsgehalt im Vergleich zum Bachelorabschluss erwarten kannst.

Ein Master International Economics ermöglicht es dir, dich intensiver mit Themen zu beschäftigen, die dich schon im Bachelor interessiert haben, für deren Vertiefung aber einfach keine Zeit war. Das Themenfeld der Internationalen Wirtschaft ist so breit und komplex, dass dir zwei weitere Jahre einen enormen Wissensvorsprung verschaffen können.

Durch die globale Ausrichtung des Studiengangs verbringst du in der Regel ein Semester im Ausland, was dir wertvolle Erfahrungen im internationalen Kontext bringt. Einhergehend mit dem finanziellen Vorteil, der dich durch den Masterabschluss erwartet, ebnet er dir den Weg für eine spätere Führungsposition in internationalen Unternehmen und Organisationen. Alternativ öffnet er dir die Tür zu einer akademischen Laufbahn im Anschluss an eine Promotion.

Voraussetzungen

Konnte dich der International Economics Master bis hierhin überzeugen? Wenn ja, interessieren dich sicher auch die Zugangsvoraussetzungen. Zunächst einmal brauchst du einen Bachelorabschluss. Du kannst dich häufig auch schon bewerben, wenn dir noch einige ECTS-Creditpoints bis zum Abschluss fehlen – bis zum Start des Masterstudiums musst du aber dein Bachelorzeugnis in den Händen halten.

Dein grundständiges Studium hast du bestenfalls im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich absolviert. Die meisten Universitäten und Hochschulen fordern eine Mindestanzahl an erbrachten ECTS-Creditpoints aus den Fachgebieten Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften sowie Statistik und Mathematik. Wenn der Studiengang zusätzlich politikwissenschaftliche Elemente enthält, werden auch Vorkenntnisse aus diesem Bereich verlangt. Während die meisten Universitäten und Hochschulen in Summe 180 ECTS-Creditpoints aus dem Bachelorstudium voraussetzen, erwarten einige wenige 210 ECTS-Creditpoints. Die fehlenden 30 Leistungspunkte können dann zum Beispiel durch ein Praktikum während des Masterstudiums ausgeglichen werden.

Der geforderte NC liegt in der Regel bei 2,5. Wenn du die vorgegebene Notengrenze nicht erfüllst, kannst du dich dennoch bewerben und dein Können ggf. durch einen Test unter Beweis stellen.

Sprachliche Voraussetzungen

Der Unterricht im Master International Economics findet in den meisten Fällen auf Englisch statt. Da der Studiengang auf eine internationale Tätigkeit abzielt, sind verhandlungssichere Englischkenntnisse unverzichtbar. Das Masterstudium auf Englisch zu absolvieren bereitet dich optimal auf deine spätere Aufgabe und die Zusammenarbeit mit Kollegen unterschiedlicher Nationen vor. Du kannst deine Englischkenntnisse auf B2-Level in der Regel folgendermaßen nachweisen:

  • TOEFL (mind. 87 iBT)
  • IELTS (mind. 6.0)
  • TOEIC (mind. 800)
  • Cambridge First Certificate (CFE)
  • UNIcert II

Nicht alle, aber manche Universitäten und Hochschulen verlangen von Studierenden aus dem Ausland einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse. Diese können ihrer Bewerbung z.B. folgende Nachweise beifügen:

  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH-2 oder DSH-3)
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Zweite Stufe (DSD II)
  • Goethe Zertifikat C2: GDS

Persönliche Voraussetzungen

Die formalen Zugangsvoraussetzungen musst du erfüllen, um für den Master International Economics zugelassen zu werden. Ob du auch die persönlichen Voraussetzungen mitbringst, um in dem anspruchsvollen Masterstudium glücklich zu werden, kannst du anhand der folgenden Punkte überprüfen.

  • Interesse an den Herausforderungen der Internationalen Wirtschaft
  • Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit theoretischen und empirischen Fragestellungen
  • Verständnis für die komplexe Zusammenhänge der Weltwirtschaft
  • Analytisches Talent
  • Kommunikative, offene Persönlichkeit
  • Freude am interkulturellen Austausch

Kosten

Der Master International Economics wird von vielen staatlichen Universitäten und Hochschulen sowie auch von einigen privaten Trägern angeboten. Entscheidest du dich für einen staatlichen Master, wird der normale Semesterbeitrag fällig. Dieser bewegt sich zwischen 100 und 300 Euro pro Semester und enthält Verwaltungsbeitrag, Kosten des Studentenwerks und die Gebühr für das Semesterticket.

Ein privates Studium schlägt finanziell stärker zu Buche, da private Hochschulen Studiengebühren von ihren Studierenden verlangen. Hier gibt es dennoch starke Unterschiede, durchschnittlich solltest du mit insgesamt ca. 12.500 Euro für den Master International Economics rechnen. Wenn du dich jetzt fragst, wie du diese Summe aufbringen sollst, könnte unser Beitrag zu den Möglichkeiten zur Studienfinanzierung interessant für dich sein. Der Schritt, in ein privates Masterstudium zu investieren, sollte gut überlegt sein – in der Regel zahlt er sich aber im Laufe deiner Karriere aus.

Während viele Masterstudiengänge an staatlichen Hochschulen explizit den Titel International Economics tragen, findest du an privaten Hochschulen häufig abweichende Bezeichnungen vor. Inwiefern sich die Studieninhalte ähneln oder in ihrer Schwerpunktsetzung unterscheiden, findest du in den Modulplänen auf der Website der jeweiligen Hochschule heraus.

Achtung: Die folgenden Kostenbeispiele sind nur als grobe Orientierung zu verstehen. Die tatsächlichen Kosten an deiner Wunsch-Hochschule können stark abweichen.

HochschuleStudiengangStudienformGesamtkosten
(SoSe 2020)
FOMWirtschaft & Management berufsbegleitendca. 10.500 Euro
Hochschule FurtwangenInternational Economics, Business & Cultural DiplomacyVollzeitca. 9.000 - 12.000 Euro
Hochschule FreseniusWirtschaft und interkulturelle KommunikationVollzeitca. 18.600 Euro
Universität GöttingenInternational EconomicsVollzeitca. 1.500 Euro
Universität PaderbornInternational Economics and ManagementVollzeitca. 1.270 Euro

Studieninhalte

Zwei Geschäftsleute sitzen am Schreibtisch.Im Master International Economics beschäftigst du dich mit den vielfältigen Herausforderungen der internationalen Wirtschaft und suchst Antworten auf Fragen wie z.B: Welche Auswirkungen hat die Globalisierung auf die nationale und internationale Wirtschaft? Wie entsteht Wirtschaftswachstum? Wie verhalten sich Menschen in Märkten? Brauchen wir eine Reform des Gesundheitsmarktes? Wie lässt sich die Einführung des Euro aus ökonomischer Perspektive bewerten? Indem du diese und andere spannende Fragen auf einem hohen theoretischen und empirischen Niveau analysierst, entwickelst du über die Studienlaufzeit eine tiefgehende Expertise in der internationalen Volkswirtschaft.

Folgende Themen können dir im International Economics Master begegnen:

  • Micro- and Macroeconomics
  • International Economics for the 21st Century
  • Development Economics
  • Global Governance
  • International Relations and Cultural Diplomacy
  • International Financial Markets and Institutions
  • International Business Strategy

Im zweiten und dritten Semester hast du häufig die Möglichkeit, Schwerpunktkurse aus angrenzenden Fachbereichen zu belegen und die grobe Richtung deiner Karriere zu bestimmen. Mögliche Schwerpunktkurse im Master International Economics sind unter anderem:

  • Design and Behavior
  • Energy Economics
  • Growth, Labor and Inequality in the Global Economy
  • Markets and Institutions
  • Macroeconomics, Money and Financial Markets
  • Public Economics
  • Statistics and Econometrics
  • The Political Economy of Modern Capitalism

Dauer und Verlauf

In der Regel dauert der Master International Economics vier Semester. In den ersten beiden Semestern werden üblicherweise die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen aus dem Bachelorstudium aufgefrischt und vertieft, um alle Studierenden auf einen einheitlichen Wissensstand zu bringen. Außerdem steht die Vermittlung von analytischen Kompetenzen auf dem Plan. Du erlernst sozusagen das Handwerkszeug für ökonomische Untersuchungen, aus deren Ergebnissen du Strategien und Handlungsempfehlungen ableitest.

Häufig hast du die Möglichkeit, im weiteren Studienverlauf Praktika im Ausland zu absolvieren, um deine interkulturellen Fähigkeiten zu schulen. Einige Hochschulen bieten auch einen Doppel-Master in Kooperation mit einer ausländischen Hochschule an, sodass du innerhalb der Regelstudienzeit von vier Semestern zwei Abschlüsse – z.B. einen in Deutschland und einen in Japan – erwirbst. Im letzten Semester kannst du in deiner Masterarbeit beweisen, dass du dazu in der Lage bist, komplexe volkswirtschaftliche Fragestellungen selbstständig zu bearbeiten. Nach bestandener Prüfung darfst du dich Master of Science nennen.

Wem nach dem Bachelorstudium der Sinn nach Berufspraxis steht, die wissenschaftliche Vertiefung der wirtschaftswissenschaftlichen Inhalte aber genauso am Herzen liegt, für den bietet sich ein berufsbegleitender Master International Economics an. Auf unserem Partnerportal www.studieren-berufsbegleitend.de findest du Informationen zu den verschiedenen berufsbegleitenden Studienformen und Tipps zur Vereinbarkeit von Studium und Beruf.

Karriere und Gehalt

Geschäftsmann im BüroDu fragst dich, wo du mit einem Master International Economics Fuß fassen kannst? Deine Möglichkeiten nach dem Abschluss sind vielfältig, da du dir einen breiten Wissensschatz auf dem Gebiet der internationalen Wirtschaft angeeignet hast und deine globale Expertise auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist. Der International Economics Master bereitet dich auf anspruchsvolle Positionen in international tätigen Unternehmen und Organisationen vor. Durch deine selbstgewählten Schwerpunkte im Studium kannst du deine Karriere in eine bestimmte Richtung lenken, grundsätzlich stehen dir aber die Türen bei folgenden Arbeitgebern offen:

  • Kommissionen der EU (OECD, UN und ähnliche internationale Organisationen)
  • Zentralbanken
  • Ökonomische Forschungsinstitute
  • Personalabteilungen in Unternehmen
  • Verbände
  • Beratungen
  • Öffentlicher Dienst
  • NGOs

Gehalt

Das Gehalt – kein unwichtiges Thema, wenn es um die Berufswahl geht. Zunächst einmal sei gesagt, dass ein Masterabschluss dir immer bessere Gehaltsaussichten als ein Bachelorabschluss bietet . Schließlich hast du dich noch einmal zwei Jahre intensiv mit den Herausforderungen der internationalen Wirtschaft auseinandergesetzt und kannst einen höheren akademischen Grad vorweisen. Trotzdem gilt: Verlässliche Aussagen zum Gehalt von International Economics Master Absolventen lassen sich kaum treffen. Die Vergütung variiert stark je nach Tätigkeitsbereich, Branche, Unternehmensgröße und deiner bisherigen Berufserfahrung.

Die folgende Tabelle soll dir eine grobe Orientierung liefern, mit welchem Gehalt du in spezifischen Berufsbildern rechnen kannst. Bitte beachte, dass es sich bei den Zahlen wirklich nur um Beispiele handelt und nicht um allgemeingültige Gehaltsangaben.

PositionBranchePersonMonatliches Bruttogehalt
Senior EconomistUnternehmensberatung40 Jahre, männlich5.920 Euro
Finance Manager/inLuftfahrt34 Jahre, weiblich7.081 Euro
Internationaler Key Account Manager/inLebensmittel35 Jahre, männlich5.323 Euro
Berater/in Internationale ZusammenarbeitÖffentliche Verwaltung, Behörden36 Jahre, weiblich2.650 Euro
Investment Manager/inSteuerberatung, Wirtschaftsprüfung27 Jahre, männlich4.255 Euro

Quelle: Gehalt.de

Du hättest gerne noch umfangreichere Daten & Fakten zum Einkommen? Dann schau mal hier vorbei: International Management Gehalt!

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Management" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de