International Relations Studium

Du interessierst dich nicht allein für die reine Unternehmensführung und die Management-Bereiche, sondern bist auch an den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen interessiert? Dann ist der Studiengang International Relations vielleicht etwas für dich. Wir haben dir hier alle wichtigen Infos in Bezug auf Inhalte, Voraussetzungen und Karrierechancen zusammengestellt und passende Hochschulen herausgesucht.

Unsere Wirtschaft unterliegt ständiger Bewegung und Veränderung. Dabei beeinflussen sich politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen gegenseitig. Das Studium International Relations thematisiert genau diese Zusammenhänge zwischen Recht, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und deren Auswirkungen. Als Studierender wirst du somit für internationale Firmen, Regierungsorganisationen oder Stiftungen zu einem wichtigen Angestellten oder einem/einer wichtigen Berater/in auf diesem Gebiet.

Dabei lässt sich das Feld der Einsatzmöglichkeiten noch beliebig fortsetzen. Denn Experten und Expertinnen, die eine logische Verknüpfung dieser Zusammenhänge analysieren, Probleme daraus erkennen und so interdisziplinäre und internationale Strategien entwickeln können, werden in vielen Berufsfeldern gesucht. Nach dem erfolgreichen Studienabschluss hast du somit die Qual der Wahl, in welche Richtung es beruflich gehen soll.

Hochschultipp

Sponsored
Hochschule Fresenius onlineplus Logo

Du möchtest auf internationaler Ebene Fuß fassen? Dann könnte die Hochschule Fresenius mit seiner Vielzahl an Online-Studiengängen und -Weiterbildungen das Richtige für dich sein. Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Unterschied zum Studium International Management

International Relations überschneidet sich inhaltlich in vielen Bereichen mit den Studiengängen International Management oder International Business. Die größten Unterschiede sind allerdings die interdisziplinäre Verknüpfung und die sozialwissenschaftliche Komponente, die wichtig ist, um die ökonomischen und politischen Entwicklungen umfassend zu verstehen.

Dies bedeutet aber nicht, dass du hier schlechtere Karriereaussichten als Absolventen und Absolventinnen eines International Management Studiums hast. Denn auch mit dem International Relations Studium verfügst du über beste Karrierechancen und hast vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gute Perspektiven.

Ein artverwandter Studiengang zum International Relations ist außerdem das Studium Internationale Beziehungen. Diese beiden Studiengänge ähneln sich inhaltlich sehr, den entscheidenden Unterschied macht oftmals nur die Unterrichtssprache. Das Internationale Beziehungen Studium wird für gewöhnlich in Deutsch und Englisch unterrichtet, das International Relations Studium manchmal nur in englischer Sprache.

International Relations Studium – so vernetzt du die Welt!

Studieninhalte

Das Studium im Bereich International Relations ist interdisziplinär ausgelegt und verbindet die folgenden Wissenschaften miteinander:

  • (Internationale) Rechtswissenschaft
  • (Internationale) Wirtschaftswissenschaft
  • (Internationale) Politikwissenschaften
  • Sozialwissenschaften

Durch die internationale Ausrichtung spielen auch Fremdsprachen eine sehr große Rolle im Studium. Gute Englischkenntnisse sind eine Grundvoraussetzung für den Studiengang International Relations, da viele Seminare und Vorlesungen auf Englisch stattfinden – an manchen Hochschulen findet auch das ganze Studium in Englisch statt.

Des Weiteren wird im Studium noch mindestens eine weitere Fremdsprache erlernt, meistens ist das Französisch oder Spanisch, je nach Hochschule steht aber z. B. auch Russisch zur Auswahl. Welche Sprachnachweise es gibt, haben wir für dich auf der Seite IELTS oder TOEFL zusammengefasst.

Der Schwerpunkt im Studium wird von Hochschule zu Hochschule anders gelegt, daher solltest du dich im Vorhinein bei der Studienberatung der Hochschule oder in den Modulplänen informieren, ob im Studium z. B. mehr auf die politischen, die wirtschaftlichen oder auch die interkulturellen Aspekte eingegangen wird. Allerdings wirst du auf jeden Fall mit all diesen Bereichen in Berührung kommen – egal, an welcher Hochschule du studierst.

An den meisten Hochschulen gehört es zum Studium, ein Auslandssemester und/oder eine Praxisphase zu absolvieren, um Erfahrung im internationalen Kontext zu sammeln.

Passende Hochschulen für das International Relations Studium

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Für das Bachelorstudium International Relations wird in der Regel das Abitur bzw. Fachabitur oder eine entsprechende Hochschulzugangsberechtigung verlangt.

Wenn es mehr Bewerber/-innen als Studienplätze gibt, ist es möglich, dass ein Numerus Clausus (NC) festgelegt wird, das heißt, dass du einen bestimmten Abischnitt benötigst, um zugelassen zu werden. Der Studiengang wird nur an wenigen Hochschulen angeboten und ist daher meist zulassungsbeschränkt. Der NC lag in den letzten Semestern je nach Hochschule bei 1,0 bis 1,6 für das Bachelorstudium. Einige Hochschulen haben jedoch keinen NC, sondern andere interne Bewerbungsverfahren sowie spezielle Zulassungsvoraussetzungen, z. B. ein bestimmtes Fremdsprachenniveau oder Praktikumserfahrung. Daher solltest du dich im Vorfeld genau über die Anforderungen erkundigen.

Weiterführende Informationen zu den geforderten Notenschnitten als Zulassungshürde haben wir dir auf International Management NC zusammengestellt!

Vorausschauend planen ist angesagt: In der Regel ist an den Hochschulen der 15. Juli der Bewerbungsschluss für das Wintersemester, der 15. Januar für das Sommersemester. Viele Hochschulen bieten einen Studienbeginn aber auch nur zum Wintersemester an, darauf solltest du ebenfalls achten!

Dauer und Verlauf

Das Bachelorstudium Internationale Relations hat eine Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern – also 3 bis 3,5 Jahre. Der Auslandsaufenthalt sowie die Praxisphase (wenn vorgesehen) finden meist in der Mitte des Studiums statt und sind von der jeweiligen Hochschule vorgegeben.
Im letzten Semester wird zum Abschluss des Studiums die Bachelorarbeit verfasst.

Studienformen

In der Regel wird der Bachelor in International Relations als klassisches Vollzeitstudium angeboten, duale Studiengänge gibt es derzeit (noch) nicht.

International Relations: Der Master

Studieninhalte

Ein Master-Studiengang erweitert die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und geht bei den Studieninhalten noch weiter in die Tiefe. Für den Master International Relations oder den Master Internationale Beziehungen können dies noch weitere Spezialisierungen in Politik, Wirtschaft oder Sozialwissenschaften sein – viele Studenten nutzen das Masterstudium auch, um Angebote wahrzunehmen, die besonders den Management-Bereich in den Studienmittelpunkt stellen.

Dabei werden einige Seminare auch in englischer (oder einer anderen) Fremdsprache abgehalten. Viele Hochschulen sehen zudem einen Auslandsaufenthalt, etwa an einer Partnerhochschule, vor.

Wichtige Studieninhalte sind dabei unter anderem folgende:

  • Internationale Politik
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Ökonomie
  • Aktuelle Konflikte
  • Soft Skills

Studierende können dazu meist einen oder mehrere Schwerpunkte wählen, die sie noch weiter vertiefen können. Ein Masterstudium International Relations ist sehr anspruchsvoll, verhilft den Absolventen und Absolventinnen allerdings zu sehr guten Karrierechancen.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Für die Aufnahme eines Masterstudiums müssen die Studieninteressierten ein abgeschlossenes Bachelorstudium in einem fachrelevanten Bereich vorweisen. Da ein Masterstudium International Relations sehr beliebt ist, aber nur von relativ wenigen Hochschulen angeboten wird, ist es üblich, dass ein bestimmter Notendurchschnitt im Bachelor erreicht worden sein muss. An manchen Hochschulen müssen die Bewerber zudem einen Aufnahmetest absolvieren und/oder von der Hochschule vorgegebene Voraussetzungen wie Sprachkenntnisse oder Auslandserfahrung erfüllen.

Dauer und Verlauf

Das Masterstudium ist in der Regel als viersemestriges Studium konzipiert: drei Semester sind für die Seminare und Vorlesungen reserviert und im letzten Semester wird die Master-Thesis geschrieben.

In der Regel gibt es einen obligatorischen Auslandsaufenthalt, der oftmals an einer Partnerhochschule verbracht wird. Auch Praxiserfahrung in Form von Praktika können im Studienverlaufsplan festgelegt sein.

Studienformen

Bei den Masterstudiengängen kann man in der Regel zwischen dem klassischen Vollzeitstudium oder einem berufsbegleitenden Studiengang wählen. Ein duales Masterstudium gibt es (momentan) nicht.

Wusstest du, dass ...

... ein Chinese aufgrund des starken Smogs in China auf die Idee kam, für 0,80 US-Dollar frische Luft in Dosen zu verkaufen und damit in 10 Monaten über 6 Mio. Dollar verdient hat? 

... Bill Bowerman, einer der Gründer der Sportmarke Nike, beim Anblick eines Waffeleisens auf die Idee für die berühmte Waffle-Sohle der Turnschuhe gekommen ist?

... Angestellte im Monat durchschnittlich 31 Stunden in unproduktiven Meetings verbringen?

Karriere nach dem Studium

Unternehmen, die global aufgestellt sind, stehen vor der großen Herausforderung, Mitarbeiter, Kunden und Arbeitsabläufe miteinander zu verknüpfen. Dabei stammen die Beteiligten meist aus verschiedenen Kulturen und Ländern. Und genau an dieser Stelle können Absolventen und Absolventinnen des International Relations Studiums zum Einsatz kommen. Auf Managementebene oder in der Funktion eines Unternehmensberaters analysieren sie Probleme und geben Lösungsansätze vor. Diese Tätigkeit ist für große Unternehmen sehr wichtig, weswegen hier auch äußerst attraktive Verdienstaussichten winken.

Gehaltsaussichten

Über die genauen Zahlen lässt sich schwer etwas sagen, da die gewählten Berufe und die Einsatzbereiche mit einem Abschluss in International Relations so unterschiedlich sein können. Doch insgesamt lässt sich sagen: Das Einstiegsgehalt ist relativ hoch, da die Absolventen und Absolventinnen durch die interdisziplinäre Ausbildung einen gewissen Allrounder-Status innehaben. Mit etwas Erfahrung kannst du als Programm-Manager/in in einem Büro für deutsche Entwicklungspolitik durchaus zwischen 5.000 und 8.000 Euro monatlich verdienen.

Aber behandle diese Zahlen – und ähnliche, die du im Internet findest – immer mit Vorsicht und vielmehr als Orientierungshilfe bei der eigenen Bewerbung. Denn neben den üblichen Faktoren wie Berufserfahrung, Verhandlungsgeschick und Position, spielt besonders bei diesem Studium das ausgewählte Unternehmen eine große Rolle bei der Höhe des Gehalts. Denn öffentliche Einrichtungen und Verbände werden und können deutlich weniger zahlen als etwa große internationale Firmen.

Hier haben wir einige Gehaltsangaben recherchiert:

PositionPersonBranchemonatliches Bruttogehalt
International Relations Managerin35 Jahre, weiblichLogistikca. 5.500 Euro
Schulungsleiter international38 Jahre, männlichMetallindustrieca. 3.800 Euro
Internationaler Projektmanager29 Jahre, männlichMaschinenbauca. 5.300 Euro
Internationaler Vertriebsleiter33 Jahre, männlichMedienca. 4.200 Euro

(Quelle: gehalt.de)

Auf der Seite International Management Gehalt haben wir für dich noch ausführlichere Infos zu diesem Thema zusammengestellt.

Einsatzbereiche

Wie schon angesprochen, warten nach dem Studium sehr gute Karriereaussichten. Das liegt vor allem an den interdisziplinären Studieninhalten, die auch auf der Managementebene gern gesehen sind.

Mögliche berufliche Tätigkeitsfelder sind daher:

  • internationale Organisationen
  • Regierungs-, aber auch Nicht-Regierungs-Organisationen (NGO), diplomatischer Dienst
  • Bildungseinrichtungen
  • Verbände und Stiftungen
  • Banken
  • Forschung

Mögliche Berufe

Die Bandbreite an potenziellen Berufen mit einem Bachelor- oder sogar Masterabschluss in International Relations ist groß, da nicht nur die Einsatzbereiche sehr vielfältig, sondern auch die expliziten Berufsmöglichkeiten breit gefächert sind. Viele Absolventen und Absolventinnen gehen in den Consulting-Bereich und beraten u. a. Unternehmen, Verbände und Stiftungen. Aber auch als Referenten bzw. Referentinnen in politischen und öffentlichen Abteilungen oder als Projektkoordinator/in internationaler Kooperationen finden Absolventen oft einen Job.

In unserer Rubrik Berufswelt kannst du dich genauer über mögliche International Management Berufe informieren.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,46 /5 (Abstimmungen: 70)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Management" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de