Master International Relations

Du denkst international und interessierst dich für politische, wirtschaftliche, rechtliche und soziale Zusammenhänge? Es macht dir Spaß, interdisziplinär zu arbeiten und du hast immer das „große Ganze“ im Blick? Dann ist der Master International Relations das Richtige für dich. Bei uns erfährst du alles rund um Zugangsvoraussetzungen, Studieninhalte, Kosten und findest die passenden Hochschulen!

Master International Relations kurz erklärt

Im Master International Relations erwartet dich ein spannender Mix aus Politik, Wirtschaft, Recht und Sozialwissenschaft. Du solltest also vielfältig interessiert und bereit sein, die internationalen Verhältnisse aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Nach dem Abschluss kannst du in unterschiedlichen Berufsfeldern Fuß fassen. Durch Globalisierung und Internationalisierung wird der Bedarf an Experten für internationale Beziehungen immer größer – deine Chance, mit dem Master International Relations in internationalen Organisationen Karriere zu machen!

Übrigens: Der Master International Relations wird häufig auch auf Deutsch angeboten, nämlich als Master Internationale Beziehungen.

Master International Relations: Passende Hochschulen finden

Master International Relations: Das musst du wissen!

Warum ist der Master International Relations sinnvoll?

Internationale Studenten stehen in einer Reihe.Ganz allgemein gesprochen gilt: Ein Master ist immer dann sinnvoll, wenn du dich in einem Bereich spezialisieren möchtest, also Experte in einem ganz bestimmten Fachgebiet werden willst. Das Masterstudium baut inhaltlich auf dem Bachelorstudium auf und bietet dir die Möglichkeit, dein Vorwissen zu vertiefen und individuelle Schwerpunkte zu setzen. Außerdem signalisiert ein Master deinem potenziellen Arbeitgeber, dass du weißt, wo du hin willst und konsequent deine Ziele verfolgst. Nicht zu selten wird ein Master in Stellenausschreibungen sogar vorausgesetzt.

Mit dem Master International Relations kannst du nicht nur tiefer ins Thema einsteigen, sondern hast auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt inklusive höherer Gehaltsaussichten. Auch eine Promotion und anschließende akademische Karriere stehen dir mit dem Master International Relations offen. Wen es in internationalen Unternehmen und Organisationen zieht, der qualifiziert sich mit dem Masterabschluss für eine spätere Führungsposition. Der Master International Relations kostet dich zwar noch einmal zwei Jahre Zeit und unter Umständen auch Geld, er zahlt sich aber langfristig aus.

Voraussetzungen

Du bist dir unsicher, ob du alle Voraussetzungen für den Master International Relations erfüllst? Werfen wir daher zunächst einen Blick auf die formalen Zugangskriterien. Die Grundbedingung ist ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, beispielsweise ein Bachelor of Arts. Dabei ist es wichtig, dass du einen Bachelorabschluss in einem für das Masterstudium relevanten Themengebiet mitbringst, also in Politik, Wirtschaft, Recht oder Sozialwissenschaft. Du solltest mindestens 180 ECTS-Creditpoints nachweisen können, viele Hochschulen verlangen davon 40-65 ECTS-Creditpoints aus dem Bereich der Politikwissenschaft. Da der Master International Relations auf internationale Prozesse ausgerichtet ist, sind fundierte Sprachkenntnisse unerlässlich:

  • Englischkenntnisse, die mindestens der Stufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen
  • Ggf. gute Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Falls Muttersprache nicht Deutsch ist, Deutschkenntnisse entsprechend der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH 2)

Kommen zu viele Bewerber auf eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen, können folgende Faktoren den Ausschlag geben:

  • Durchschnittsnote
  • Praxis- und Auslandserfahrung
  • Motivationsschreiben

Tipp: An einigen Hochschulen kannst du dich bereits für den Master bewerben, wenn du den Bachelor noch nicht abgeschlossen hast. Es lohnt sich, die Bewerbungsfristen frühzeitig checken, da manche Masterstudiengänge nur einmal im Jahr angeboten werden.

Persönliche Voraussetzungen

Neben den formalen Zugangskriterien gibt es auch einige persönliche Eigenschaften, die du für den Master International Relations mitbringen solltest. Diese sind nicht zwingend erforderlich, helfen dir aber, das Studium erfolgreich zu meistern. Zu den empfohlenen Soft Skills im Master International Relations gehören:

  • Interesse an den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts
  • Verständnis für internationale Zusammenhänge und kulturelle Unterschiede
  • Analytisches Denkvermögen
  • Weltoffene Persönlichkeit
  • Freude an Auslandsaufenthalten

Kosten

Der Master International Relations wird von staatlichen genauso wie von privaten Hochschulen angeboten. Wenn du dich für den Master an einer staatlichen Hochschule entscheidest, musst du mit einigen hundert Euro Semesterbeitrag rechnen. Bei privaten Hochschulen fallen in der Regel höhere Kosten an, da diese Studiengebühren von ihren Studierenden verlangen. Für den Master International Relations solltest du an einer privaten Hochschule im Durchschnitt ca. 16.000 Euro einplanen. Das ist viel Geld, keine Frage – bezogen auf deine berufliche Karriere handelt es sich jedoch um eine langfristige Investition, die sich auszahlt. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Studienfinanzierung.

In der folgenden Beispiel-Tabelle findest du einige private Hochschulen inklusive Kostenübersicht. Achtung: Die Auflistung soll lediglich dazu dienen, einen ersten Eindruck über anfallenden Kosten zu bekommen. Die Studiengebühren variieren von Hochschule zu Hochschule, sodass deine Wunsch-Hochschule preislich darunter oder darüber liegen kann.

HochschuleStudiengangStudienformGesamtkosten
Hochschule für angewandtes ManagementInternationale BeziehungenVollzeit11.500 Euro
Hochschule Furtwangen International Relations and Cultural DiplomacyVollzeit9.000 – 12.000 Euro
Hertie School of GovernanceInternational AffairsVollzeit32.500 Euro
CIFEMAEIS Europäische Integration und Globale StudienVollzeitMAEIS Europäische Integration und Globale Studien

Studieninhalte

Flaggen in einer Reihe.Das Ziel des Masters International Relations ist es, ein umfassendes Verständnis für politische, wirtschaftliche, rechtliche und gesellschaftliche Strukturen zu entwickeln und diese in international komplexen Handlungsräumen einzuordnen und zu interpretieren. Im Master International Relations tauchst du intensiv in die Theorien der internationalen Beziehungen ein, beschäftigst dich mit aber auch mit praktischen Fragen, z.B.: Wie sieht die Zukunft der deutsch-amerikanischen Beziehung aus? Was bedeutet der wirtschaftliche und politische Aufstieg Chinas für die Weltwirtschaft? Wie verändert die Globalisierung die Rolle des Managers?

Die Hochschulen fokussieren im Master International Relations verschiedene Schwerpunkte. Detaillierte Infos zu den Studieninhalten findest du auf der Website der jeweiligen Hochschule. Folgende Themen begegnen dir jedoch fast überall:

  • Internationale Organisationen und Institutionen
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen und politische Ökonomie
  • Global Governance
  • Leadership
  • Europäisches und internationales Recht
  • Friedens- und Konfliktforschung
  • Methoden und Forschungsdesign

Meist hast du im Studienverlauf die Möglichkeit, eigene Schwerpunktkurse zu wählen. Du kannst dich z.B. auf bestimmte Weltregionen spezialisieren oder intensiver mit globalen Herausforderungen auseinandersetzen. In der Regel rundet ein Auslands- oder Praxissemester dein Masterstudium ab, indem du deine interkulturellen Kompetenzen schulst.

Verwandte Studiengänge mit ähnlichen Inhalten sind übrigens International Affairs, International Economics oder International Business.

Dauer und Verlauf

Ein Masterstudiengang dauert in der Regel vier Semester. Das gilt auch für den Master International Relations, wobei die Studienzeit an einigen Hochschulen um ein bis zwei Semester abweichen kann. Zu Beginn des Studiums belegst du verpflichtende Aufbaukurse, die Inhalte aus dem Bachelor wiederholen und einen einheitlichen Wissensstand bei den Studierenden schaffen. Im weiteren Verlauf wählst du Schwerpunktkurse, die deinen persönlichen Interessen entsprechen und vertiefst dein Know-How im jeweiligen Bereich.

Meist hast du gegen Ende des Studiums die Möglichkeit, Praxiserfahrung im Ausland oder bei einer international tätigen Organisation im Inland zu sammeln. Das Auslandssemester dient dazu, deine praktischen Fähigkeiten zu verbessern, deine Fremdsprachenkenntnisse zu optimieren und deine interkulturellen Kompetenzen zu vertiefen. Der Master International Relations endet in den allermeisten Fällen mit dem Abschluss Master of Arts. In deiner Masterarbeit kannst du beweisen, dass du komplexe Fragestellungen zu internationalen Beziehungen zwischen Staaten unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden beantworten kannst.

Wer neben dem Masterstudium arbeiten gehen möchte, für den bietet sich ein berufsbegleitendes Masterstudium an. Auch der Master International Relations wird in dieser Studienform von einigen Hochschulen angeboten. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Kombination aus Berufspraxis und wissenschaftlicher Qualifizierung wird von potentiellen Arbeitgebern gerne gesehen. 

Karriere und Gehalt

Zwei Geschäftsmänner reichen sich die Hand.Ein Masterstudium ist ein Karriere-Kick, vor allem der Master International Relations verspricht glänzende Berufsaussichten. Warum? Zum einen wird die interkulturelle Kompetenz im Rahmen der Globalisierung zu einer immer wichtigeren Fähigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Zum anderen bist du durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs nicht auf einen bestimmten Bereich festgelegt, was dir zahlreiche Türen öffnet.

Master-Absolventen mit umfassendem Wissen auf dem Gebiet der internationalen Beziehungen sind also gefragte Arbeitskräfte. Folgende Tätigkeitsfelder stehen dir nach dem erfolgreichen Abschluss offen:

  • Politische Bildung
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Marketing und Kommunikation
  • Personalwesen
  • Markt- und Meinungsforschung
  • Journalismus
  • Unternehmensberatung
  • Lehre und Forschung

Als potentielle Arbeitgeber kommen in Frage:

  • Internationale Organisationen
  • Institutionen der Weltwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit
  • NGOs
  • Öffentliche Verwaltung
  • Privatwirtschaft

Gehalt

Sicher möchtest du auch wissen, mit welchem Gehalt du nach dem Master International Relations rechnen kannst. In dieser Hinsicht verbindliche Aussagen zu treffen, ist geradezu unmöglich. Das Einkommen hängt stark von der Branche, dem Unternehmen, dem Tätigkeitsprofil und deiner bisherigen Berufserfahrung ab. Fest steht allerdings, dass du mit einem Masterabschluss ein höheres Gehalt erwarten kannst als mit einem Bachelorabschluss. Natürlich steigt das Gehalt über die Jahre mit der Berufserfahrung, womit sich eine allgemeine Spanne zwischen 3.000 und 10.000 Euro brutto im Monat ergibt.

Um dir ein etwas konkreteres Bild zu vermitteln, findest du nachfolgend einige Beispiele zu spezifischen Berufsbildern. Bitte beachte, dass diese keine allgemeine Gültigkeit besitzen, sondern nur als grobe Orientierung dienen sollen!

PositionBrancheArbeitnehmerMonatliches Bruttogehalt
Internationaler MarketingkoordinatorMaschinenbau35 Jahre, weiblich5.338 Euro
MarktforscherForschungsinstitute26 Jahre, weiblich3.677 Euro
Junior Manager internationale SonderprojektMaschinen24 Jahre, männlich3.145 Euro
PersonalmanagerMobilität35 Jahre, weiblich4.954 Euro
Berater internationale BeziehungenÖffentliche Verwaltung, Behörden36 Jahre, männlich7.910 Euro

Quelle: Gehalt.de

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Management" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de