Schließen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium International Management in Dortmund gesucht?

Berufsbegleitendes Präsenzstudium International Management in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst International Management als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen in Dortmund recherchiert, an denen du International Management als Berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für International Management als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Neben dem Vollzeitstudium wird auch das berufsbegleitende Studium immer beliebter. Hier kommen vor allem diejenigen auf ihre Kosten, die bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen, aber trotzdem nicht auf Weiterbildung verzichten möchten. Wie der Name bereits sagt, muss man hier vor Ort sein um Vorlesungen und Seminare zu besuchen. Dabei gibt es verschiedene Modelle, wie beispielsweise das Abendstudium oder auch das Wochenendstudium.

Du möchtest deine Managementkenntnisse unter Beweis stellen, dich aber nicht auf den deutschen Markt beschränken? In diesem Fall könnte dich der Studiengang Internationales Management interessieren, der auch als berufsbegleitendes Präsenzstudium absolviert werden kann. Ein Studium in diesem Bereich kann sich dabei vor allen Dingen lohnen, da du deinen Tätigkeitsbereich so noch erweitern kannst und auf wichtige Führungsaufgaben vorbereitet wirst.


International Management

Der Studiengang Internationales Management bereitet auf Managementaufgaben in internationalen Unternehmen vor. Dabei liegt ein Vorteil darin, dass man allgemein auf Führungsaufgaben vorbereitet wird, ohne von Anfang an einen Schwerpunkt wählen zu müssen. Das vergrößert den Tätigkeitsbereich nach deinem Studienabschluss enorm, weil die Ausbildung breit gefächert ist.

Internationales Management Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Studieninhalte sind BWL, Recht, Finanzen, Personalführung und -marketing, Controlling und Marketing. In vielen Studienplänen gibt es auch Module zu interkulturellen Kompetenzen. In der Regel ist mindestens ein Auslandssemester verpflichtend. Erste Fremdsprache im Studiengang ist Englisch, manche Hochschulen verlangen vor dem Studium sogar einen Nachweis, da Vorlesungen zum Teil auf Englisch gehalten werden. Als zweite Fremdsprache kann man meist zwischen Französisch und Spanisch wählen.

Im Masterstudium werden die bisher erworbenen Kenntnisse weiter vertieft. Fremdsprachen spielen weiterhin eine große Rolle. Wichtige Inhalte im Masterstudium sind beispielsweise Intercultural Practice & Competence, Marketing, HR und Management Business.

Für ein Studium Internationales Management setzen Universitäten und Fachhochschulen das (Fach-)Abitur oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung voraus. Teilweise gibt es einen Numerus Clausus, der zwischen 1,6 und 2,7 liegen kann. An vielen Hochschulen müssen Studieninteressierte zudem bestimmte Voraussetzungen erfüllen, beispielsweise ein Praktikum oder ein bestimmtes Sprachniveau und/oder müssen gewisse Tests durchlaufen.

Karrierechancen nach dem Internationales Management Studium

Das Internationales Management Studium dauert meist sechs Semester, das Masterstudium drei bis vier Semester.

Je nachdem, ob und welche Spezialisierungen im Studium zur Auswahl standen, ist nach dem Studium eine große Bandbreite an Berufen möglich, wie z.B. Produktmanager/Brandmanager, Internationaler Projektmanager oder Personalmanager. Erfahre mehr über Studieninhalte und Gehaltssaussichten in unserer ausführlichen Studiengangsbeschreibung zum Internationales Management Studium. Finde auch die passende Hochschule, die ein Internationales Management Studium anbietet!


Weitere Informationen zum International Management Studium
Berufsbegleitendes Präsenzstudium International Management in Dortmund

Berufsbegleitendes Präsenzstudium International Management in Dortmund

Dortmund

Mit mehr als 580.000 Einwohnern und einer Fläche von 280 Quadratkilometern ist Dortmund die größte Stadt im nördlichen Ruhrgebiet. Während Dortmund im vergangenen Jahrhundert ein wichtiger Standort für die Kohleförderung war, ist in den vergangenen ein, zwei Jahrzehnten der Wechsel hin zu den modernen Industriezweigen wie Hightech und Dienstleistungen geradezu perfekt gelungen. Dortmund hat seit jeher einen hohen Bekanntheitsgrad als „Bierstadt“. Die frühere Union Brauerei ist heutzutage ein medialer Tourismusmagnet direkt neben dem Hauptbahnhof. Die Westfalenhalle mit ihrer Lage an der heutigen Autobahn A430, der ehemaligen Bundesstraße B1, ist das Wahrzeichen von Dortmund.

Studieren in Dortmund

Die TU Dortmund ist eine von zwei Technischen Universitäten in Nordrhein-Westfalen. Rund 35.000 Student/innen sind an den 16 Fakultäten eingeschrieben. Sie studieren Naturwissenschaften, Human- und Geisteswissenschaften sowie Mathematik, ebenso wie Kunst- und Kulturwissenschaften oder Architektur und Bauingenieurwesen. Weitere Tausende Studenten besuchen die Fachhochschule Dortmund oder die International School of Management. Der Campus der privaten Hochschule ist mit rund 930 Studierenden der größte Standort der ISM. Hier finden die Studierenden sowohl Bachelor- als auch Master-Studiengänge im Bereich International Management. Im Masterprogramm haben sie die Möglichkeit, einen zweiten internationalen Abschluss an einer Partnerhochschule zu erlangen. 

 

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?