Schließen
Sponsored

International Management in Hamburg gesucht?

Vollzeit International Management in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst International Management als Vollzeit in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich 11 Hochschulen in Hamburg recherchiert, an denen du International Management als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 11 Hochschulangebote für International Management als Vollzeit in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


International Management

Der Studiengang Internationales Management bereitet auf Managementaufgaben in internationalen Unternehmen vor. Dabei liegt ein Vorteil darin, dass man allgemein auf Führungsaufgaben vorbereitet wird, ohne von Anfang an einen Schwerpunkt wählen zu müssen. Das vergrößert den Tätigkeitsbereich nach deinem Studienabschluss enorm, weil die Ausbildung breit gefächert ist.

Internationales Management Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Studieninhalte sind BWL, Recht, Finanzen, Personalführung und -marketing, Controlling und Marketing. In vielen Studienplänen gibt es auch Module zu interkulturellen Kompetenzen. In der Regel ist mindestens ein Auslandssemester verpflichtend. Erste Fremdsprache im Studiengang ist Englisch, manche Hochschulen verlangen vor dem Studium sogar einen Nachweis, da Vorlesungen zum Teil auf Englisch gehalten werden. Als zweite Fremdsprache kann man meist zwischen Französisch und Spanisch wählen.

Im Masterstudium werden die bisher erworbenen Kenntnisse weiter vertieft. Fremdsprachen spielen weiterhin eine große Rolle. Wichtige Inhalte im Masterstudium sind beispielsweise Intercultural Practice & Competence, Marketing, HR und Management Business.

Für ein Studium Internationales Management setzen Universitäten und Fachhochschulen das (Fach-)Abitur oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung voraus. Teilweise gibt es einen Numerus Clausus, der zwischen 1,6 und 2,7 liegen kann. An vielen Hochschulen müssen Studieninteressierte zudem bestimmte Voraussetzungen erfüllen, beispielsweise ein Praktikum oder ein bestimmtes Sprachniveau und/oder müssen gewisse Tests durchlaufen.

Karrierechancen nach dem Internationales Management Studium

Das Internationales Management Studium dauert meist sechs Semester, das Masterstudium drei bis vier Semester.

Je nachdem, ob und welche Spezialisierungen im Studium zur Auswahl standen, ist nach dem Studium eine große Bandbreite an Berufen möglich, wie z.B. Produktmanager/Brandmanager, Internationaler Projektmanager oder Personalmanager. Erfahre mehr über Studieninhalte und Gehaltssaussichten in unserer ausführlichen Studiengangsbeschreibung zum Internationales Management Studium. Finde auch die passende Hochschule, die ein Internationales Management Studium anbietet!


Weitere Informationen zum International Management Studium
International Management in Hamburg

International Management in Hamburg

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist nach der Bundeshauptstadt Berlin die deutschlandweit zweitgrößte, und darüber hinaus eine der zehn größten Städte in Europa. Das 755 Quadratkilometer große Stadtgebiet ist in 104 Stadtteile aufgeteilt, die zu sieben Bezirken zusammengefasst sind. Jeder von ihnen ist wie eine eigene Großstadt; beispielsweise der Bezirk Hamburg-Mitte mit 140 Quadratkilometern und 280.000 Einwohnern. Hamburg wird mit seinem Hafen gerne als das Tor zur weiten Welt genannt. Speicherstadt sowie das danebenliegende Kontorhausviertel sind ein UNESCO-Weltkulturerbe. Zu den touristischen Attraktionen gehören die Hamburger Hauptkirche Sankt Michaelis, der Hamburger Michel, und seit jeher die Landungsbrücken mit der dahinterliegenden Reeperbahn im Stadtteil St. Pauli.

Internationales Management in Hamburg studieren

Die knapp zwei Dutzend Hochschulen gliedern sich in die drei Kategorien staatlich, privat und konfessionell. Führend ist die UH, die Universität Hamburg als eine der deutschlandweit größten Hochschulen mit über 40.000 Student/innen. An der TUHH, der Technischen Universität Hamburg im Stadtteil Harburg sind 7.000 Studierende eingeschrieben. Zwei Kunsthochschulen, drei Hochschulen sowie die Helmut-Schmidt-Universität und die HafenCity Universität Hamburg komplettieren das Angebot an staatlichen Hochschulen. Konfessionell ausgerichtet ist die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie mit fünf Studiengängen und dem anschließenden Diakonenabschluss. Zu den privaten Hochschulen gehören die ISM International School of Management, die International Business School of Service Management sowie die Hamburg School of Business Adminstration. 

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten