Schließen

International Relations in Baden-Württemberg gesucht?

Vollzeit International Relations in Baden-Württemberg - Dein Studienführer

Du willst International Relations als Vollzeit in Baden-Württemberg absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen in Baden-Württemberg recherchiert, an denen du International Relations als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für International Relations als Vollzeit in Baden-Württemberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wie die Bezeichnung es schon verrät, ist ein Vollzeit-Studium das Lernmodell, das die meiste Präsenzzeit fordert: Du bist für die Lehrveranstaltungen an der Hochschule und legst einen Großteil der Prüfungen auch dort ab. Meistens entscheiden sich Studierende für dieses Modell, wenn sie sich direkt nach dem Abitur für ein Studium entscheiden und noch nicht beruflich oder familiär eingebunden sind. Der klare Vorteil an dieser Variante: Du lernst zusammen mit deinen Komiliton*innen und kannst Freundschaften für’s Leben finden!

Da dir im Bereich Internationales Management nicht nur Einblicke in  fachliche Inhalte vermittelt werden, sondern du darüber hinaus auch interkulturelle Kenntnisse, Fremdsprachen, Führungskompetenzen und Soft Skills erhälst, ist ein Vollzeit-Studium in diesem Feld nicht die schlechteste Alternative. Häufig fällt das Lernen in der Gruppe leichter und du hast den Kontakt zu Mitstudierenden, der auch für die berufliche Zukunft nicht verkehrt ist!


International Relations

Der Studiengang International Relations überschneidet sich inhaltlich in vielen Bereichen mit International Management oder International Business. Die größten Unterschiede sind allerdings die interdisziplinäre Verknüpfung und die sozialwissenschaftliche Komponente, die wichtig ist, um die ökonomischen und politischen Entwicklungen zu verstehen.

Diese Inhalte erwarten dich im International Relations Studium

Das Studium ist interdisziplinär ausgelegt und verbindet (internationale) Rechtswissenschaft, (internationale) Wirtschaftswissenschaft, (internationale) Politikwissenschaften und Sozialwissenschaften miteinander.
Ein Master-Studiengang erweitert die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und geht bei den Studieninhalten noch weiter in die Tiefe. Für das Fach International Relations können dies noch weitere Spezialisierungen in Politik, Wirtschaft, Management oder Sozialwissenschaften sein.

Durch die internationale Ausrichtung spielen auch Fremdsprachen eine sehr große Rolle. Gute Englischkenntnisse sind eine Grundvoraussetzung für den Studiengang, da viele Seminare und Vorlesungen auf Englisch stattfinden – an manchen Hochschulen findet auch das ganze Studium in Englisch statt. Des Weiteren wird im Studium noch mindestens eine weitere Fremdsprache erlernt, meistens ist das Französisch oder Spanisch.

International Relations Studium: Voraussetzungen und Verlauf

Für das Bachelor-Studium International Relations wird das Abitur bzw. Fachabitur oder eine entsprechende Hochschulzugangsberechtigung verlangt. Meist gibt es an den Hochschulen einen Numerus Clausus (NC), der zwischen 1,0 und 1,6 liegt. Zudem gibt es oft noch ein internes Bewerbungsverfahren sowie spezielle Zulassungsvoraussetzungen, die erfüllt werden müssen, zum Beispiel ein bestimmtes Sprachniveau oder ein Praktikum. Einige Hochschulen verzichten auf einen NC und setzen ganz auf andere Zulassungsverfahren.

Da das Studium interdisziplinär ist, ist ein Interesse an politischen, wirtschaftlichen und sozialen Geschehen in der Welt wichtig. Ein Interesse für fremde Kulturen sollte ebenso vorliegen.

Der Bachlor-Studiengang dauert sechs oder sieben Semester, das Masterstudium besteht aus drei regulären Semester plus ein weiteres, in der die Master-Thesis geschrieben wird.

Karrierechancen nach dem Studium

Die Bandbreite an möglichen Berufen ist groß. Viele Absolventen gehen in den Consulting-Bereich und beraten u. a. Unternehmen, Verbände und Stiftungen. Aber auch als Referenten bzw. Referentinnen in politischen und öffentlichen Abteilungen oder als Projektkoordinator internationaler Kooperationen finden Absolventen oft einen Job.

In unserem ausführlichen Artikel zum International Relations Studium findest du weitere Infos. Plus: Wir listen dir alle passenden Hochschulen auf!


Weitere Informationen zum International Relations Studium
International Relations in Baden-Württemberg

International Relations in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

In Deutschland und Europa gehört Baden-Württemberg zu den führenden Wirtschaftsregionen. Viele mittelständische Unternehmen prägen die Wirtschaftsstruktur, aber auch Industrieriesen wie Daimler, IBM Deutschland oder Bosch haben hier ihre Standorte. Und einen großen Vorteil bringt eine solche Vielzahl an Großunternehmen mit sich: gute Berufsaussichten, insbesondere im Bereich Internationales Management. 

Studieren in Baden-Württemberg

Das Herzstück der Hochschullandschaft sind die neun baden-württembergischen Universitäten, wobei private Anbieter das Angebot ergänzen. Gerade für das Fachgebiet Internationales Management dürfte letzteres von Bedeutung sein. Das Fächerspektrum reicht von Digital Business über International oder Intercultural Management bis hin zu BWL mit Schwerpunkt im Internationalen Management. Die klassischen Universitätsstandorte sind in Freiburg, Tübingen und Heidelberg. Jüngere Universitäten sind in Ulm, Stuttgart, Mannheim, Konstanz und Hohenheim. 

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)