Schließen

Master Interkulturelles Management in Berlin: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Interkulturelles Management

Stadt

Berlin

Master

Voraussetzung für den Master ist ein Bachelor oder ein klassischer Abschluss wie Magister oder Diplom. Viele Masterstudiengänge sind durch einen Numerus Clausus (NC) zulassungsbeschränkt, da es oftmals mehr Bewerber als freie Plätze gibt. Abhängig vom Studiengang und von der Hochschule können auch andere Leistungen wie z.B. Praktika und/oder eine schriftliche Bewerbung vorausgesetzt werden.

Ein Masterstudiengang dauert in der Regel vier Semester, seltener auch mal zwei oder drei. Genau wie der Bachelor ist der Master in Module unterteilt. Ein Modul fasst dabei ein oder mehrere Veranstaltungen mit einem Lernziel zusammen. Für die erbrachten Studienleistungen erhältst du Credit Points (CPs). Insgesamt erwirbst du in deinem Masterstudium 90 bis 120 Leistungspunkte. Außerdem berechtigt der Master zur Promotion.

Im Bereich Internationales Management gibt es eine große Auswahl an Hochschulen sowohl privat als auch staatlich, die diesen Studiengang anbieten. Aufgrund seiner internationalen Ausrichtung findet das Studium oftmals in englischer Sprache statt. Es gibt auch einige Hochschulen, die den Studiengang Internationales Management berufsbegleitend anbieten.

Weiterlesen...

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management verbindet betriebswirtschaftliche Aspekte mit interkulturellen Kompetenzen, um eine Managementstrategie entwickeln zu können mit der Unternehmen auch im Ausland wirtschaftliche Erfolge erzielen.

Interkulutrelles Management Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Studieninhalte sind BWL, Unternehmensführung, Personalmanagement, Controlling, Rechnungswesen, Business Englisch, mindestens eine weitere Fremdsprache, Soft Skills, soziale und interkulturelle Kompetenzen. Das Masterstudium vertieft die betriebswirtschaftlichen Grundlagen und verstärkt die interkulturellen Kompetenzen inklusive der gewählten Fremdsprachenkenntnisse.

Für die Zulassung zum Studium braucht man (Fach-)Abitur oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung. Zudem kann es sein, dass der Studiengang zulassungsbeschränkt ist: entweder durch einen Numerus Clausus oder durch interne Voraussetzungen bzw. ein Eignungsverfahren.

Da neben Englisch noch mindestens eine weitere Fremdsprache erlernt werden muss, sollte einem Sprachenlernen leicht fallen, genauso wie das Hineinversetzen in und Verstehen von fremden Kulturen.

Karriere- und Gehaltsaussichten nach dem Interkulturelles Management Studium

Das Bachlor-Studium Interkulturelles Management hat eine Regelstudienzeit von sechs und der Masterstudiengang drei Semester, danach wird die Master-Thesis geschrieben.

Mögliche Berufe sind beispielsweise Berater oder Trainer, die die Mitarbeiter in Unternehmen auf wichtige internationale Meetings oder Geschäftsreisen vorbereiten. Zudem kann man im Personalwesen großer Firmen arbeiten und dort für Verständigung und Vermittlung der unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Mitarbeiter zuständig sein.

Aber auch als Brand-, Supply Chain- oder Business Development-Manager im internationalen Umfeld stehen dir Karrieremöglichkeiten offen. Ein sehr hoher Verdienst von etwa brutto 5.000 € monatlich ist aufgrund der komplexen Ausbildung möglich.

Erfahre mehr über Studieninhalte und Verlauf in unserer ausführlichen Studiengangsbeschreibung zum Interkulturelles Management Studium. Plus: Finde passende Hochschulen in unserer Hochschulliste, die ein Interkulturelles Management Studium anbieten!

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Berlin

Die Bundeshauptstadt Berlin ist mit 3,5 Millionen Einwohnern die europaweit zweitgrößte Stadt. Der 890 Quadratkilometer große Stadtstaat ist in zwölf Bezirke mit acht Dutzend Ortsteilen gegliedert. Allein der Bezirk Berlin-Mitte ist mit 40 Quadratkilometern und mehr als 360.000 Einwohnern eine eigene Großstadt. Berlin ist in vielerlei Hinsicht eine Stadt der Superlative. Die Einwohnerzahl steigt jährlich an, ebenso wie die Zahl der Touristen, Urlauber und Tagesbesucher. Kurz nach der Wiedervereinigung wurde Berlin Bundeshauptstadt, und die Bundesministerien sind seitdem sukzessive vom Rhein an die Spree umgezogen. Größte Arbeitgeber am Ort sind die Deutsche Bahn AG, die Charité, die Siemens AG und die Post AG sowie die Berliner Verkehrsbetriebe BVG.

Internationales Management in Berlin studieren

An den zweieinhalb Dutzend Universitäten und Hochschulen sind jährlich etwa 160.000 Student/innen eingeschrieben; davon mehr als 100.000 an den vier Unis, und zwar an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin FU, der Technischen Universität Berlin TU sowie an der Universität der Künste Berlin. Die ESMT, European School of Management & Technology führt einen anerkannten Universitätsstatus. Die BSP Business School Berlin ist eine Hochschule für Management. Die ESCP Europe ist als private, staatlich anerkannte Wirtschaftshochschule außer in Berlin noch in England, Italien, Spanien und in Polen jeweils in der Hauptstadt vertreten. Haupt- und Gründungsstandort ist der Campus Paris in der französischen Hauptstadt. 

Alle Hochschulen in Berlin