Erfahrungsbericht: Bachelor International Management for Service Industries an der BiTS Iserlohn

An der Business and Technology School (BiTS) in Iserlohn studiert Lisa International Management for Service Industries mit den Schwerpunkten Tourismus-, Hotel- und Dienstleistungs- management auf Bachelor. Wie es ihr gefällt, kannst du hier nachlesen.

Wenn dich noch weitere Berichte interessieren, gehe hier zurück zu unserer Übersichtsseite!

Erfahrungsbericht von Lisa

Darum habe ich mich für diesen Studiengang entschieden (private Interessen, Berufswünsche…):

Nach meinem Abitur war für mich klar, dass ich gerne studieren möchte, jedoch stand ich etwas überfordert vor der breiten Masse an Studiengängen. Da ich schon immer gerne durch die Weltgeschichte gereist bin, wollte ich auf jeden Fall „irgendetwas mit Tourismus“ machen. Um auch wirklich den für mich passenden Studiengang auszuwählen, habe ich mir mit einem Studium dennoch noch etwas Zeit gelassen. In der Zwischenzeit absolvierte ich mehrere Praktika bei verschiedenen Firmen, unter anderem in einem Hotel und einer Eventagentur.

Auf einer der zahlreichen Studiengangs- und Ausbildungsmessen bin ich dann schließlich auf die Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn gestoßen, dessen Studiengänge ich auf Anhieb sehr interessant fand. Meine Entscheidung fiel dann sehr schnell auf die BiTS, da sie eine der wenigen Hochschulen ist, die den Studiengang International Management for Service Industries mit den Schwerpunkten Tourismus-, Hotel- und Dienstleistungsmanagement in ganzheitlicher Form anbietet. Diese Kombination finde ich sehr sinnvoll, da eine Abgrenzung zwischen den einzelnen Bereichen sehr schwierig ist - sie gehören einfach zusammen! Außerdem fand ich die Kapazitäten der BiTS sowie das enge Verhältnis zu den Dozenten von Anfang an sehr positiv. Die Lage des Campus - im Grünen und direkt am See - sowie die Lernatmosphäre haben mich letztendlich überzeugt.

So läuft mein Studium ab (Studieninhalte etc.)

Der Schwerpunkt des Studiums ist die Kombination aus Tourismus-/Hotelmanagement und BWL. Außerdem lernt man sehr viel über notwendige Soft Skills.

Der Studiengang International Management for Service Industries an der BiTS umfasst sechs Semester, wovon das vierte Semester an einer Partneruniversität/-hochschule im Ausland absolviert wird. Dies ist ein fester Bestandteil des Curriculums. Der Schwerpunkt des Studiums ist die Kombination aus Tourismus-/Hotelmanagement und BWL. Außerdem lernt man bei uns sehr viel über notwendige Soft Skills wie beispielsweise Kommunikation, Präsentation, Teammanagement und Wissenschaftliches Arbeiten.

Ich kann meine Hochschule sehr empfehlen, …

… weil sie die theoretischen Inhalte sehr anwendungsbezogen vermittelt. Jeder Studiengang besteht in etwa zur Hälfte aus wichtigen betriebswirtschaftlichen Fächern und zur anderen Hälfte aus interessanten Bereichen wie Hotel-, Tourismus- und Dienstleistungsmanagement, Sport- und Eventmanagement, Kommunikations- und Medienmanagement oder Wirtschaftspsychologie. Außerdem ist das soziale Klima an der Hochschule wesentlich besser, als ich mir noch vor Studienbeginn ausmalte. Beim Stichwort „Privathochschule“ hat man schnell gewisse Bilder im Sinn. Natürlich gibt es immer irgendwo Personen, die den Klischees entsprechen, jedoch ist das allgemeine soziale Klima wirklich gut. Auch das Verhältnis zu den Dozenten ist toll! Alle haben zu jeder Tageszeit ein offenes Ohr für uns Studenten und versuchen, bei jeglichen Schwierigkeiten weiterzuhelfen. Sie kennen uns eigentlich immer beim Namen und können somit während der Vorlesungen auch wunderbar mit uns kommunizieren und somit vielmehr einen Dialog als einen Monolog halten. Weiterhin ist das Auslandssemester ein toller Bestandteil der Studiengänge der BiTS, das die Studenten fachlich, sprachlich sowie persönlich sehr bildet und weiterentwickelt. Diese Erfahrung sollte meiner Meinung nach jeder Student einmal erlebt haben.

Diese Interessen und Fähigkeiten sollte man für den Studiengang mitbringen:

Für den Studiengang International Management for Service Industries sollte man zuerst mal großes Interesse an der Tourismusbranche mitbringen, reisefreudig und offen für Neues sein. Aufgeschlossenheit neuen Leuten gegenüber sowie Neugier für andere Länder und Kulturen sind weiterhin sehr wichtig. Zudem sollte man serviceorientiert denken und Spaß an Führungspositionen haben.

Zurück zur Übersichtsseite

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de