European Studies Studium

Du interessierst dich für politische und wirtschaftliche Fragestellungen und bist gleichzeitig ein Sprachtalent? Wenn du das komplexe System der Europäischen Union verstehen und dich zu einem wissenschaftlich versierten, weltoffenen und erfolgreichen Vordenker entwickeln möchtest, ist das European Studies Studium genau das Richtige für dich. Hier erhältst du alles wichtige über Voraussetzungen, Studieninhalte und Karriereaussichten!

European Studies Studium kurz erklärt

Die Europäische Union ist ein komplexes System mit 28 Mitgliedsstaaten, 24 Amtssprachen und rund 508 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von fast 4,4 Millionen Quadratkilometern. Hier treffen wirtschaftliche, politische und juristische Beziehungen sowie verschiedenste kulturelle, soziale und historische Entwicklungen aufeinander und ergeben eine ganze Menge Problemfelder. Welche Folgen hat der Brexit? Welche Kompetenzen hat die EU in der Asylpolitik? Wie werden in Europa heute die wichtigsten Entscheidungen getroffen? Diese und weitere Fragen stehen auch im Mittelpunkt des European Studies Studiums.

Denn Europa wächst immer mehr zusammen und die Nachfrage nach Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Kenntnissen in europäischer Politik, Geschichte, europäischem Recht und europäischer Wirtschaft steigt stetig. Du setzt dich für das Miteinander zwischen den Ländern und deren Bevölkerung ein, indem du diese ganzen Strukturen, Zusammenhänge und Konflikte verstehst und zukunftsweisende Lösungen erarbeitest.

Dafür erwirbst du Kenntnisse über europäische Kulturen und Sprachen sowie über die Geschichte, Geographie und Entwicklungen in bestimmten europäischen Ländern und machst dich mit europäischer Politik und Gesellschaft vertraut. Der Studiengang European Studies bietet dir ein interdisziplinäres Studium, welches dir vielseitige Berufsperspektiven eröffnet.

European Studies Studium: Das musst du wissen!

European Studies Studium: Passende Hochschulen finden

Wenn du dich auf die Suche nach passenden Hochschulen für dein European Studies Studium begibst, wirst du unterschiedlichen Bezeichnungen vorfinden. Während es nur wenige Hochschulen gibt, die einen Bachelor-Studiengang mit genau diesem Titel im Angebot haben, wirst du für dein Master Studium schnell fündig. Als thematisch verwandten Studiengang begegnest du in erster Linie dem European Management Studium.

Darüber hinaus findest du Bachelor-Studiengänge, die sich auf einen Teilbereich konzentrieren und danach benannt werden. Aus diesem Grund listen wir dir in unserer Datenbank alle Hochschulen, die einen Studiengang aus dem Feld der Europawissenschaften im Angebote haben, um dir die größtmögliche Auswahl zu liefern.

Voraussetzungen

Bevor Du dich an die Bewerbung machst, solltest du dich im Vorfeld über die formalen Voraussetzungen für ein European Studies Studium informieren. Diese Zugangskriterien werden von den Hochschulen selbstständig festgelegt und können daher je nach Anbieter immer etwas abweichen. Mit Hilfe dieser Zulassungsbedingungen fällt es den Hochschulen leichter unter den Bewerbern die geeigneten Kandidaten für das European Studies Studium auszuwählen.

In erster Linie unterscheidet man natürlich zwischen den Zulassungsbedingungen für ein Bachelorstudium und den Voraussetzungen für das Masterstudium. Grundsätzlich erwarten die Hochschulen, dass du folgende Voraussetzungen für ein European Studies Studium mitbringst:

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife oder einschlägige gebundene Fachhochschulreife
  • Ausreichende berufliche Qualifikation
  • Nachweis über Englischkenntnisse auf B1-Niveau
  • Teilweise Nachweis über Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache • Ggf. Motivationsschreiben
  • Erfolgreiche Teilnahme an Auswahlgespräch
  • Teilweise zulassungsbeschränkt

Master

  • Erstes abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) in Politik-, Rechts-, Wirtschafts-, Medien- oder Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Geschichte oder Philosophie oder in Kulturwissenschaften
  • Nachweis über Englischkenntnisse auf C1-Niveau
  • Teilweise Nachweis über Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache auf B2-Niveau
  • Teilweise zulassungsbeschränkt

Numerus Clausus

Der Numerus Clausus variiert von Hochschule zu Hochschule und von Semester zu Semester, daher ist es schwierig, eine allgemeine Angabe zu machen. Der Notendurchschnitt für das European Studies Studium kann dabei von 1,3 bis 2,3 reichen. Am besten siehst du dich frühzeitig nach den genauen Zahlen um. Das ist aber eher ein Ausnahmefall, denn der Großteil der Universitäten konnte in den letzten Semestern alle Bewerber für die European Studies Studiengänge zulassen.

Persönliche Voraussetzungen

Hast du erst einmal die formalen Voraussetzungen abgehakt, solltest du dir ebenfalls Gedanken über die persönlichen Eigenschaften machen. Diese Kriterien sind nicht zwingend notwendig, erleichtern dir jedoch die Studienzeit. European Studies ist ein interdisziplinärer Studiengang und gestaltet sich somit sehr abwechslungsreich. Du solltest unbedingt die Bereitschaft mitbringen, dich mit vielen verschiedenen Themenfeldern auseinander zu setzen. Ansonsten ist vor allem das Interesse an Sprachen und Kulturen unverzichtbar, da in den meisten Fällen ein Auslandssemester verpflichtend ist.

Kosten

Das European Studies Studium wird größtenteils von staatlichen Universitäten angeboten. Deshalb fallen im besten Fall neben den Immatrikulationskosten nur die Kosten für den Semesterbeitrag an. Dieser unterscheidet sich von Uni zu Uni und kann zwischen 150 Euro und 360 Euro liegen.

Wenn du deinen Master anschließen möchtest, findest du eine größere Auswahl an Hochschulen und Universitäten. In diesem Fall sind die Anbieter verschieden und es können höhere Kosten auf dich zukommen. Die Studiengebühren liegen für das European Studies Masterstudium bei etwa 4.500 Euro pro Semester. Das klingt im ersten Moment nach sehr viel Geld. Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass es verschiedene Möglichkeiten zur Studienfinanzierung gibt, die du als finanzielle Stütze nutzen kannst.

Studieninhalte

Das European Studies Studium ist ein abwechslungsreicher Studiengang, der die Bereiche Gesellschaft, Politik und Kulturräume in Europa mit historischen und philosophischen Fragen hinsichtlich europäischer Integration verknüpft. In den meisten Fällen werden die geisteswissenschaftlichen Module ergänzt durch ein praxisorientiertes Modul wie Informatik, BWL, Journalistik oder Management, um die erlernten Inhalte praktisch in einem Berufsbild anwenden zu können.

Im Bachelorstudium erwarten dich demnach Fächer aus diesen Bereichen:

  • Europäische Grundlagen: Politische und rechtliche Ordnung der Europäischen Union
  • Europäische Kulturwissenschaften: Anglistik, Frankoromanistik, Hispanistik oder Slavistik
  • Europäische Gesellschaftswissenschaften: Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaft, Geographie, Kunstgeschichte oder Philosophie mit dem Bezug zu Europa, seinen Gesellschaften und Institutionen
  • Zwei Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch oder Tschechisch

Je nach Hochschule hast du dann im Studienverlauf auch noch die Möglichkeit eigene Schwerpunkte zu setzen. Diese können aus den Themenfeldern Literaturen und Kulturen Europas oder aus historisch-sozialwissenschaftlichen Fächern gewählt werden.

Des Weiteren liegt der Fokus auf dem Ausbau von Sprachkenntnissen. Polnisch, Rumänisch, Französisch oder doch lieber Portugiesisch? Viele Hochschulen bieten hochwertige Sprachkurse, sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger.

Master

Der Master European Studies greift die Bereiche der Politikwissenschaft, Kulturwissenschaft oder auch Sozialwissenschaft auf. Da der Großteil der Masterstudiengänge auf Englisch gelehrt wird, können dir im Laufe des Studiums folgende Fächer begegnen:

  • Institutions, Policy-Making and Regions in the EU
  • EU Business Law
  • European Economic Integration
  • Management of Funds
  • European Public and Private Management
  • The EU as a global player
  • European Public and private Management

Auch im Masterstudium hast du die Möglichkeit, dein persönliches Profil zu erstellen. Dafür spezialisierst du dich auf Fächer wie Regieren in Europa, Europäisches Wirtschaftsrecht, Kultur, Geschichte und Gesellschaft in Europa oder Wirtschaftspolitik in Europa.

Genauso wie im Bachelorstudium spielen Fremdsprachen auch hier eine wichtige Rolle. Englisch ist im Masterstudium noch wichtiger als im Bachelor, weitere Fremdsprachen sind an manchen Hochschulen verpflichtend, an anderen können weitere Sprachkurse freiwillig belegt werden.

Dauer und Verlauf

Das European Studies Bachelorstudium dauert im Regelfall sechs Semester und sieht sowohl ein Praktikum als auch einen Auslandsaufenthalt vor. Denn was den Studiengang so besonders macht, ist die internationale Orientierung.

Im Laufe des Grundstudiums erlernst du neben den Grundlagen der Europapolitik und des Europarechts auch wissenschaftliche Arbeitsweisen, um schließlich mit empirischen Untersuchungen aktuellen Fragen und Theorien nachzugehen. Aufbauend auf dieser fachwissenschaftlichen Grundausbildung werden ab dem zweiten Studienjahr vertiefende Kenntnisse vermittelt. Je nach Schwerpunktsetzung wirst du dich dann auf einen oder zwei Teilbereiche spezialisieren, bevor du dein erlerntes Wissen in einem Praktikum bzw. im Auslandssemester anwendest. Diese besonderen Profilmerkmale bieten dir optimale Voraussetzungen, um dich Fragen der Europäischen Integration aus sowohl fachspezifischer, interdisziplinärer sowie internationaler und berufspraktischer Perspektive zu nähern. Zum Abschluss deines Studiums schreibst du eine Bachelorthesis und erhältst den Titel Bachelor of Arts.

Master

Ein Masterstudiengang European Studies ist mit einer Regelstudienzeit von zwei bis vier Semestern versehen. Während des Masterstudiums werden die Kenntnisse aus dem Bachelor vertieft und du kannst dich mit der Wahl von Schwerpunkten weiter spezialisieren. Die Lehrveranstaltungen finden auf Deutsch und Englisch statt, so dass deine Fremdsprachenkenntnisse weiter gefördert und ausgebaut werden. Ein Auslandsaufenthalt ist meist Pflicht und kann an einer der Partneruniversitäten und durch ein Praktikum absolviert werden.

Du beendest das Studium mit der Anfertigung der Masterthesis und erhältst den akademischen Abschluss Master of Arts.

Studienformen

Das European Studies Studium wird für den Bachelor-Abschluss meist nur in Vollzeit angeboten. Als Vollzeit-Studierender nimmst du an Vorlesungen und Seminaren an der Hochschule teil und hast die Möglichkeit, in der Freizeit einen studentischen Nebenjob auszuüben. Wenn du dein Studium aber mit deinem Berufsalltag vereinen möchtest, kannst du die berufsbegleitende Variante für dein European Studies Masterstudium wählen.

Abschlüsse

Wenn Du Dich im Anschluss an dein Bachelorstudium für den Master European Studies entscheidest, bieten sich dir nur Vorteile für den Berufseinstieg. Denn durch die internationale Ausrichtung des European Studies Studiums kannst du gleich mehrere Abschlüsse erlangen. Dazu zählen:

  • Doppelmaster: Die Europäischen Studien findest du auch als binationalen Doppeldiplomstudiengang in Kooperation zwischen zwei Universitäten. Integriert sind ein Studienjahr an der Partneruniversität und ein sechswöchiges Auslandspraktikum. Zudem hast du die Möglichkeit, ein Mehrsprachigkeitszertifikat zu erwerben.
  • Trinationaler Abschluss: Mit erfolgreichem Abschluss erhältst Du die nationalen Abschlüsse aller drei Partneruniversitäten wie z.B. Polen und Frankreich.

Karriere und Gehalt

Als Absolvent oder Absolventin des Studiengangs European Studies kannst du durch dein vielseitiges Wissen in vielen Branchen Fuß fassen. Natürlich spielt der Schwerpunkt deines Studiums eine große Rolle dabei, in welche Richtung es dich letztendlich verschlägt. Überall da, wo Wissen zu Europa und seiner Entwicklung gefragt ist, hast du die Möglichkeit, die passende Nische für dich zu finden.

Der Studiengang bereitet dich auf einen beruflichen Werdegang in der Politik, der Politikberatung, der Verwaltung sowie in Medien und in zivilgesellschaftlichen Organisationen vor und damit auch auf den Umgang mit europäischen Akteuren, Institutionen und Prozessen, auch in Partnerländern der EU im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik.

Aus diesem Grund stehen dir folgende Tätigkeitsmöglichkeiten offen:

  • intergouvernementalen Einrichtungen, multilateralen Organisationen sowie Nichtregierungsorganisationen
  • interkultureller Vermittlertätigkeit
  • Journalismus und Kommunikation
  • in den Bereichen Wirtschaft und Management

In anderen Worten: Absolventen und Absolventinnen eines Europa Studies-Studienganges sind qualifiziert für Jobs in allen Einrichtungen, die sich - in welcher Weise auch immer - mit europäischen Angelegenheiten und grenzüberschreitender Zusammenarbeit auseinandersetzen.

Gehalt

Ein weiterer spannender Aspekt, der dich sicherlich interessiert, ist der Gehalt. Damit du dir einen kleinen Eindruck verschaffen kannst, was für Gehalt in der Branche gezahlt wird, haben wir dir hier ein paar Beispiele recherchiert. So spielt es natürlich eine Rolle, welche Tätigkeit du genau ausübst und in welcher Branche du arbeitest. Das Gehalt wird immer vom Unternehmen festgelegt und kann daher von Arbeitgeber zu Arbeitgeber abweichen.

Außerdem können sich auch dein Studienabschluss (Bachelor/Master) und deine bisherige praktische Erfahrung vor allen Dingen auf dein Einstiegsgehalt auswirken. Die Zahlen dienen als Beispiel und Orientierungswert.

BerufsbezeichnungGehaltsspanne
EU Controller4.665 - 6.347 Euro
Consultant3.100 - 4.600 Euro
Landtagsabgeordneter4.000 - 9.000 Euro
Fremdsprachensekretär2.560 - 3.560 Euro
EU Logistics Manager8.888 - 12.689 Euro

Quelle: Gehalt.de

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Management" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de